QASIGIANNGUIT MUSEUM

Das Qasigiannguit Museum wurde 1984 zum 250. Stadtjubiläum offiziell eröffnet. Das Gebäude wurde 1734 errichtet und ist Grönlands ältestes Haus.

Die Umgebung ist ein Eldorado für architektonisch und historisch Interessierte, und die Museumsausstellung vermittelt einen Eindruck über mehrere tausend Jahre Besiedlungen entlang der Küste.

Angebunden an das Museum wurde das Projekt „Lebende Siedlungen“ realisiert.

Verschiedene Aktionen finden an den Ufern des Tasersuaq statt. Freiwillige und Hauptberufliche arbeiten gemeinsam an der lebendigen Vermittlung der Thule-Kultur, wie sie um 1700 aussah.

Ein Frauenboot und ein Kajak werden zu Wasser gelassen, die Schausteller tragen Fellkleidung und nehmen ihre Gäste mit auf eine Reise zu einer Thulefamilie an einem Sommertag vor mehr als 300 Jahren.

Kontakt

QASIGIANNGUIT MUSEUM

Poul Egedesvej 24
3951 Qasigiannguit

Telefon: +299 91 14 77 / +299 52 31 14
E-mail: qasmus@qaasuitsup.gl

Webseite