„Illoqarfik“- City Break in Grönland

Grönland besteht aus fünf komplett unterschiedlichen Regionen mit jeweils einer Hauptstadt. Jede Region ist bereits guter Grund dafür, mindestens zwei bis vier Tage in dieser Stadt verbringen zu wollen - auf Grönländisch wird dies Illoqarfik genannt.

Mit einer maximalen Einwohnerzahl von 17.000 (Nuuk) und einer minimalen Einwohnerzahl von 2.000 (Tasiilaq) ist es vielleicht ein wenig übertrieben, auf Englisch von „Cities“, also von Metropolen, zu sprechen.

Auf jeden Fall dann, wenn man den Ausdruck „City Break“ für Grönland verwendet, also ein kurzer Urlaub von 3-4 Tagen. Daher lassen Sie uns das Kind beim Namen nennen und einen englisch-grönländischen Ausdruck verwenden, den wir zu diesem Zweck erfunden haben, nämlich den „Illoqarfik-Break“, einen kurzen Stadturlaub.

Diesen können Sie in einer der fünf Regionen Grönlands machen, die wir für Sie sorgfältig ausgewählt haben:

Illoqarfik-Break können Sie in einer der fünf Regionen Grönlands machen, die wir für Sie sorgfältig ausgewählt haben.

Der Text geht unten weiter…

Pauschalangebote

Polar-Travel: Nationalpark Nordost-Grönland

Polar Travel

Nationalpark Nordost-Grönland

Eine Reise in eine nur sehr schwer zugängliche Weltgegend mit spektakulären Landschaften.

Tasermiut Expeditions: Zu den Wundern Grönlands

Tasermiut Expeditions

Zu den Wundern Grönlands

Erleben Sie die Vielseitigkeit Grönlands:Eisberge, Inuitkultur, Nordlichter, leichte Wanderungen durch die tundra und auf Gletschereis. 8 tage

Greenland Travel: Frühlingseindrücke in Grönland

Greenland Travel

Frühlingseindrücke in Grönland

Reise mit dem Küstenschiff und Aufenthalten in den Städten entlang der Küste. 36-Stunden-Schiffsreise entlang der herrlichen Westküste Grönlands.

TASIILAQ – DAS TOR NACH OSTGRÖNLAND

Umringt von Berggipfeln in einer relativ gut geschützten Bucht bei der Insel Ammassalik liegt diese Stadtperle, die lediglich ein paar tausend Seelen und einige hunderte Schlittenhunde beherbergt, aber trotzdem die größte Stadt an der gesamten Ostküste ist.

Tasiilaq bietet vom Fahren mit einem Kajak, den Bootstouren zu den Siedlungen und in den Fjorden, Helikoptersightseeing über Gletschern oder dem Inlandeis bis zu Skitouren und natürlich Fahrten mit dem Hundeschlitten im Winter wirklich alles.
 Die Stadt bietet außerdem ein aufregendes Kulturleben, besonders die Handarbeiten von Kulusuk sind sowohl international als auch innerhalb von Grönland begehrt.

Mit dem Helikopter geht es von Kulusuk, einem Dorf mit internationalem Flughafen, aus weiter. Hier kommen die meisten Gäste aus Island an. Aber auch national ist Kulusuk mit Nuuk durch die Strecke der Air Greenland verbunden.

QAQORTOQ – DIE PERLE DES SÜDENS

Der Name der Stadt bedeutet „Die Weiße“ und dadurch, dass diese Stadt eine der südlichsten Grönlands ist, könnte man mit ein wenig Fantasie an eine idyllische griechische Insel im Ägäischen Meer denken. Halten Sie diesen Gedanken ein wenig fest, aber malen sie ihn farbenfroh aus – mit den vielen unterschiedlichen Farben der Häuser und senken Sie die Temperatur ein wenig – und Sie bekommen schon eine recht gute Vorstellung von der Realität. Der Sommer kann hier überraschend warm und angenehm sein!

Qaqortoq ist als Kulturstadt mit vielen jungen Studenten auf den Straßen bekannt. Sogar ein kleiner Brunnen befindet sich am Stadtplatz. Im Sommer ist es hier grün mit üppiger Vegetation, ein Rinnsal schlängelt sich durch die Stadt. Später im Jahreszyklus, vom späten August bis zum Ende des Winters, freuen sich die Bewohner darüber, am berühmten Nordlichtzirkel zu wohnen. Das Nordlicht strahlt in diesem Breitengrad, in dem Qaqortoq liegt, besonders kräftig.

International ist Qaqortoq außerhalb der Hauptsaison im Sommer mit Air Greenland am besten über Narsarsuaq, Kangerlussuaq oder Nuuk erreichbar.

NUUK – DIE FARBENFROHE HAUPTSTADT

Das Nordlicht flackert in Nuuk besonders kräftig, wenn die Saison stimmt. Niemand liebt die Stadt so sehr wie seine Bewohner, die Nuummiut, auch wenn die Region von der Davisstraße her – glücklicherweise meist außerhalb der Urlaubssaison – von Wind, Regen, Sturm und Matsch geplagt wird.

Trotzdem sind Nuuk und das umliegende Gebiet mit seinen Fjorden ein wahrhaftes Paradies, das oft übersehen und unterschätzt wird. Das bedeutet daher auch, dass die Nuummiut und die glücklichen Reisenden, die Nuuk als ihr Reiseziel gewählt haben, ein unvergessliches Erlebnis an einem einzigartigen Ort bekommen. Dazu kommen eine hervorragende Brauerei zentral in der Stadt gelegen und Top-Gastronomiebetriebe sowie eine Kombination aus Natur und Kultur, die man so eindrucksvoll und bereichernd nur im nahe gelegenen Island oder in kanadischen Großstädten erleben kann.

Wenn Nuuk nach zwei oder drei Tagen zu viel Großstadt ist für Sie, können Sie in Qooqqut oder Kapisillit auf Entdeckungsreise gehen, welche die Einheimischen an Wochenenden als Zufluchtsorte weit weg von Internet, Verkehr und „all den anderen Menschen“ nutzen.

SISIMIUT – DER NABEL DES POLARKREISES

Die ewige Nummer zwei. Auf jeden Fall was die Einwohnerzahl angeht. Aber Sisimiut ist so viel mehr als das und gemessen an anderen Parametern verdient die Stadt eigentlich einen Spitzenplatz auf dem Podest.

Sisimiut ist zum Beispiel für das jährliche Arctic Circle Race bekannt, dem härtesten Langlaufwettbewerb der Welt, den alle Einwohner der Stadt gemeinsam organisieren. In den letzten Jahren hat auch ein anderes, eher kulturelles Ereignis – nämlich das Musikfestival Arctic Sounds – Wurzeln geschlagen. Durch die Lage direkt am Polarkreis ist die Stadt die südlichste des Nordens und die östlichste im Westen Grönlands, in der man mit Hundeschlitten fahren kann. Die Stadt ist auch das Ziel vieler Wanderer, die der rund sieben Tage langen Wanderroute zwischen Kangerlussuaq und Sisimiut im Sommer folgen.

Sisimiut ist ebenso ein beliebtes Ziel vom Meer aus, entweder mit Kreuzfahrtschiffen oder mit der wunderbaren regionalen Reederei, Arctic Umiaq Line, welche Grönland vom Süden bis zur Diskobucht abfährt.

ILULISSAT – DIE GEBURTSSTÄTTE DER EISBERGE

Die Hauptstadt der Eisberge weltweit, wenn man ein wenig unbescheiden sein darf, denn nirgendwo sonst als in Ilulissat mit seinen lediglich 4600 Einwohnern ist der Ausblick über die Eisberge so spektakulär wie hier, – und dies 365 Tage im Jahr.

Die Stadt bietet einfach alles: Schlittenhunde und Ausflüge mit dem Schlitten im Winter, tolle Museen, hervorragende Gastronomiebetriebe, herrliche Ausflüge auf dem Meer, an Land und in der Luft und Übernachtungsquartiere mit einer Aussicht, die man an anderen Orten der Welt mit Photoshop bearbeiten muss, um den Bildern erst das gewisse Etwas zu verleihen. Bilder, die in Ilulissat aufgenommen werden, müssen weder nachbearbeitet noch sonstwie manipuliert werden. Nicht grundlos wird der Hashtag #nofiilter sehr häufig am 69. nördlichsten Breitengrad, wo Ilulissat liegt, verwendet.

Wenn Sie erst einmal in Ilulissat angekommen sind, sollten Sie auf jeden Fall auch einige der wunderschönen Perlen besuchen, die in der Diskobucht liegen, wie zum Beispiel Qeqertarsuaq oder Oqaatsut, beide gut mit einem Tagesausflug oder übers Wochenende erreichbar.

Viel Vergnügen und gute Reise!

Von Sarah Woodall

Sarah is a former Visit Greenland employee who now continues the adventure as a local operator within the Greenland tourism industry.

https://2kalaallitnunaatigo.wordpress.com/

5 Tipps zum Fotografieren der Mitternachtssonne

Verpassen Sie nicht den Expertenrat des lokalen Fotografen Vagn Hansen. Hier teilt er seine besten Tipps, um die schönsten Schnappschüsse der Mitternachtssonne einzufangen.

5 Gründe, warum es sich lohnt, die isolierteste Stadt in Grönland zu besuchen

Ich hatte das Glück, als 13. Person 2017 Ittoqqortoormiit in Ostgrönland zu besuchen. Als isolierteste, bewohnte Gemeinschaft in der westlichen Hemisphäre mit nur 373 Einwohnern bekannt, liegt Ittoqqortoormiit oberhalb des Polarkreises an der Mündung des größten Fjordsystems der Welt.

Mask dance, A Music Festival in the Fjord. Photo by Aningaaq Rosing Carlsen.

Qooqqut Musikfestival im Fjord

Die Geschichte von meinem Wochenendausflug zum Qooqqut Festival.

Geotourismus: Grönland hautnah erleben

Neue, einheimische Anbieter im Feld des Geotourismus ermöglichen es Ihnen, Grönlands Geologie selbst zu entdecken.

Weiter entdecken

Sehen und Erleben

In Aktivitäten stöbern, die mit Kultur und Natur (Outdoor, Jagen, Fischen, Bootstouren) zusammenhängen, sowie Kombinationen aus beiden Bereichen

Reiseplanung

Sie die praktischen Informationen über das Reisen nach und innerhalb Grönlands, wann Sie reisen und wo Sie übernachten können.

Destinationen

Entdecken Sie die Regionen und Städte in Grönland und vertiefen Sie sich in die Erlebnismöglichkeiten an jedem Zielort.

Rund Um Grönland

Alles über Kunst, Musik, Geschichte sowie Tiere, Klimawandel und andere interessante Informationen über Grönland.